über mich ;–)

 

Neben dem Sportabitur machte ich meine erste Trainerlizenz (B - Lizenz).

Mein damaliger Ausbilder Knuth Kröger (BA / BSA Saarland; Stützpunktleiter Norddeutschland) motivierte mich mein Hobby zum Beruf zu machen!  

So startete ich den 2003 NEU eingeführten Beruf Diplom Fitnessökonom als eine des ersten Durchgangs nach drei Jahren dualen Studiums.

 

Bereits damals interessierten mich die Menschen mit Beschwerden mehr als andere.

Die jahrelange Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten befruchtete sich gegenseitig immer wieder!

Von 2007 an besuchte ich eine Heilpraktikerschule in Vollzeit in Bremen über zwei Jahre um mein körperliches Wissen ganzheitlich weiter ausbauen zu können.

Gerade im Hinblick auf  "Psychosomatisch oder somatopsychisch" auftretende Erkrankungen half mir dieses Wissen dabei ganzheitlich zu denken und damit auch zu arbeiten!

Diese Tatsache fügte dem bisher rein anatomischen Wissen viele neue Impulse hinzu.

Ich absolvierte mehrere Prüfungen für Patienten mit Beschwerden (Rehaschein/ MTT - Ausbildung => TRENA) und studierte unzählige Bücher der manuellen Therapie, besonders Triggerpunktarbeit und „Faszienrelease“.

Dieses therapeutische Wissen setzte ich besonders beim Personaltraining erfolgreich ein und entwickelte für mich und meine Kunden ein eigenes "Körper - Konzept" mit vielen Facetten.

Die letzten fünf Jahre widmete ich mich sehr akribisch dem Thema der Faszien und probierte vieles an mir selbst aus, bevor ich es auf meine Kunden sehr erfolgreich übertrug (Kelly Starrett und Jill Miller).

 

Seit März 2018 lasse ich die Techniken des BIB -Konzeptes (Behandeln in Bewegung) nach Markus Rossmann regelmäßig in meine Arbeit mit dem Kunden einfließen. Wir trainieren Bewegungen statt Muskeln! So sehe ich auch direkt wo es bei einer Bewegung hakt und kann dort direkt ansetzen! Das erspart Zeit und ist sehr effektiv.

Seit August 2018 bin ich in der Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht ausgebildet. 

Endlich habe ich ein Hilfsmittel zur Hand den Menschen schneller die Schmerzen nehmen zu können!

Danach kommen sie schneller wieder in gute Bewegungsmuster ;-)

Das schöne an der Therapie ist die Selbstverantwortung eines Jeden für seine körperliche Gesundheit.

 

Es kommt noch besser: Seit Mitte August 2019 behandle ich auch nach der Fasziopressur nach Janssen holistisch!!

Jetzt kann ich gleichzeitig die körperlichen und psychischen Anspannungen lösen, dank der TCM (vor allem der Meridianarbeit ;-) Immer auf der Suche nach dem auslösenden Puzzle Teil !!

 

Im Februar 2020 erlernte ich die FIT (fasziale Integrationstherapie) von Kahlil Kermani ... ganz sanft !!

Jetzt weiß ich aus praktischer Selbsterfahrung wie wichtig die Entstörung von Narben für die gesamte Gesundheit ist! 

Auch damit verbundene Traumata sollten behandelt werden um die Selbstheilungskräfte wieder aktivieren zu können. 

Die Schmerzpunktbehandlung sowie Gelenkintegration erfolgen ganz sanft und entspannend! Beeindruckend! 

 

Nun habe ich für viele verschiedene Menschen eine mögliche Therapie zur Hand - dafür bin ich unendlich dankbar; -)

 

Fazit:

Meine Arthrose in den Großzehengrundgelenken (seit ca. 14J.existent) ist kaum noch zu spüren.

Verstehen sie mich nicht falsch...sie ist da....aber tut nicht mehr weh!

Auch morgens komme ich ohne Probleme mit den Fingern auf den Boden ;-)

Ich bin 3cm gewachsen...sicherlich nicht knöchern....aber die Muskellänge hat sich nach 4 Jahren Training angepasst.

Nun mit 44 Jahren bin ich beweglicher als vor 20 Jahren!

 

Meine Motivation:

Für lange Zeit ein aktives, beschwerdefreies Leben führen zu können!!

 

 

Kooperationen

Statikexperte

Ende Gut Alles Gut