Kundenerfolge

Rücken und Knie

Um was gegen meine Rücken und Kniebeschwerden zu machen versuchte ich es mit Gerätetraining. Dies führte dazu, dass die Schmerzen immer stärker wurden. 

Um überhaupt erst einmal etwas Schmerzfrei zu werden ging ich zur Akupunktur. Der Faszien-Kurs half mir zusätzlich meine Muskeln geschmeidiger zu machen und beschwerdefrei zu werden. Als Ergänzung zeigte mir Anja verschiedene Mobilisierungsübungen. Sehr gut gefiel mir: Anja sieht nicht nur den Schmerzpunkt sondern den Körper als Ganzes und wusste sofort das die Ursache nicht der Rücken oder das Knie ist. 

Durch gezielte Osteopressur -Behandlung konnten wir meine Verspannungen im Körper weiter lösen. Nun konnte ich im Kurs und zu Hause selbst weitermachen und die Muskeln locker aber kräftig halten. 

Natürlich kann ich damit nicht den natürlichen Verschleiß des Körpers verhindern – aber ich kann den körperlichen Verschleiß etwas rauszögern und lindern. Und bei neuen Beschwerden habe ich eine gute und hilfreiche Ansprechpartnerin ohne gleich auf Tbl. oder Spritzen angewiesen zu sein. Helga P.


Nachdem ich mich seit Monaten mit akuten Rückenbeschwerden rumgeplagt habe,
und alle resultierten Maßnahmen mit Ihren schnell verschriebenen Spritzkuren
und Physiotherapien auch rein gar nichts geholfen haben, bin ich glücklicherweise
bei Anja gelandet. Was sofort auffiel, Anja nimmt sich Zeit, hört zu, analysiert und kann dann viel gezielter auf die Beschwerden eingehen. Sie entwirft Übungen, die wir anschließend zusammen durchgehen.
Sie macht Übungen vor, man bekommt die Übungen via Bild mit nach Hause.
Was hilft bleibt, was keine Wirkung erzielt hat fällt raus und wird anderweitig ersetzt.
Es ist abwechslungsreich und vor allem, zu Hause anwendbar.
Meine Beschwerden sind deutlich zurückgegangen und sowohl die Übungen, als auch die „Druckmassagen“ von Anja, die wirklich nicht immer nur lustig sind, haben mir insgesamt zu mehr Bewegungsfreiheit geholfen.
Nebenbei hat Anja noch meinen „Tennisarm“ kuriert. Nachdem die verschriebenen Aktionen wie: Physiotherapie, Akupunktur, Cortisons, ruhigstellen des Armes nutzlos blieben und dazu führten, dass sämtlich Muskulatur im Unterarm verschwand, riet Anja dazu, den Arm wieder zu belasten und zu trainieren. Zusätzlich hat sie, anders als bei der Physiotherapie, den ganzen Arm immer wieder ordentlich durchgeknetet und Schmerzpunkte getriggert. Nachdem ich vorher nicht mal mehr eine Pfanne heben konnte, ist der Arm nun wieder deutlich mehr belastbar.
Wir/ich sind sicherlich noch nicht am Ende der Fahnenstange angekommen, aber ich bin sehr zuversichtlich und optimistisch auf einem sehr guten Weg zu sein, ohne Medikamente. Besten Dank dafür. Viele Grüße Tom

Rumpf und Tennisarm


Becken und Schulter


Trotz jahrelanger Sportaktivität gibt es immer was Neues zu entdecken.
Die Erfahrung habe ich mit den Blackrollgeräten gemacht.
Da ich Problehme mit dem rechten Knie (Arthrose) und dem rechten Sprunggelenk habe,trainiere ich regelmäßig mit den Hilfsmitteln die Faszien.
Die gezeigten Übungen trainiere ich regegelmäßig und habe dadurch wieder an Lebensqualität gewonnen. Die Beschwerden sind nicht weg. Aber ich merke eine Erleichterung und kann mit den Beschwerden besser klarkommen. Die Arthrose können die Übungen sicherlich nicht beseitigen.
Das Knie ist geschmeidiger geworden. Dafür vielen Dank Gruß Horst 

Kniearthrose


Durch das gemeinsame Training habe ich mich in allen Punkten wie Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer gesteigert.  Meine altersbedingten Verschleißerscheinungen werden abgemildert. Das Gute ist, dass ich auch für zu Hause ein individuelles Programm erhalte habe.

Somit bin ich nicht immer auf ein Fitnessstudio angewiesen und die Betreuung und Begleitung erfolgt auch aus der Ferne zu Hause.

Nach 6 Monaten sah ich zwar nicht aus wie ein Ninja Warrior, fühlte  mich aber so. 

Eddie 

Allgemein


Der ursprüngliche Anlass für das Personaltraining waren Beschwerden im unteren Rücken/Becken mit Schmerzausstrahlung ins rechte Bein. Durch das regelmäßige Training (auch für zu Hause!) gingen die Beschwerden schnell zurück, und ich bin schon seit längerem beschwerdefrei. Ich mache trotzdem mit dem  
Personaltraining weiter, da ich die Veränderungen im Körper sozusagen "live" miterleben kann. Anjas Übungen nehmen die Schwachstellen des Bewegungsapparats ins Visier. Das ist nicht immer angenehm und manchmal auch mühselig, aber es lohnt sich: Durch die Kräfigungsübungen steigt das eigene Wohlbefinden und das Feingefühl für den eigenen Körper. Schonhaltungen werden im Alltag definitiv weniger, Verspannungen haben abgenommen.

Insgesamt fühle ich mich mehr "im Lot"

(und gut gerüstet für die weiteren Verschleißerscheinungen des Alters;-).   

Becken/ Hüfte